Test der Weilburgman – Radstrecke

Heute bin ich bei bestem Wetter die Radstrecke des Weilburgman gefahren. Eine sehr schöne Strecke, die die Vorfreude auf den 16.8.2015 und meine erste olympische Distanz nochmal erhöht hat.

Bei Freienfels bin ich leider falsch abgebogen. Ein ziemlich heftiger Anstieg Richtung Aulhausen (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) war dann doch recht anstrengend. Schön, dass dieser dann beim Weilburgman nicht gefahren werden muss. Nach Weilmünster runter kam es mir dann fast so vor, als würde ich eine Klippe hinabstürzen, so steil ging es nach unten. Hier das Höhenprofil meiner kurzen Fahrt heute:

chart

Demnächst fahre ich die Strecke dann nochmal korrekt ab 😉

Advertisements

Triathlet. Strategieberater. Dad. Hesse. 1976er.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s