2016 ist so hart

31 Trainingseinheiten oder 256 km…was soll ich da mehr sagen. Hart. Sehr hart!

Einfach ein (in Trainings-Hinsicht) rabenschwarzes Jahr bis jetzt. Es will einfach nicht richtig funzen. Okay, ich habe verdammt viel (beruflich) gearbeitet im letzten halben Jahr…aber 256 km ist normalerweise ein Monatsprogramm…einfach sehr enttäuschend.

Hoffe, dass ich bald wieder richtig angreifen kann und endlich diese elendigen Erkältungen hinter mir lasse.

Am 10.7.2016 ist mein nächster Triathlon…let´s go!!!

 

Advertisements

Triathlet. Strategieberater. Dad. Hesse. 1976er.

13 Gedanken zu “2016 ist so hart

  1. Du hast ja noch etwas Zeit, etwas mehr aus deinem Training herauszuholen. Aber es hilft sicher auch nicht, zu übertreiben. Wenn du so viel arbeitest und du häufig erkältet bist, ist die Belastung schon ausreichend groß für deinen Körper. Werde schnell wieder fit und dann geht’s richtig weiter. Beste Grüße und viel Erfolg.

    Gefällt mir

  2. Wird schon – solche Phasen kennt jeder, der solche Sportarten betreibt, egal, ob Läufer, Radfahrer oder Schwimmer (oder alles drei).
    Manchmal fehlt die Zeit, manchmal die Gesundheit und manchmal – da muss man ehrlich sein – einfach die Lust und die Motivation, sich aufzuraffen. Davon kann ich gerade jammern:
    Es regnet, es ist mit 8°C kalt, es ist windig und Du stehst an der Tür der Kabine und sagst: „Wie jetzt? Da raus? Ins Wasser im Freibad?“
    Du hasst es, Du hasst Dich, dass Du da stehst, statt wie alle anderen den Feiertag auf dem Sofa zu verbringen.
    Du machst es trotzdem und nach 3.500 geschwommenen Metern sehnst Du Dich nur noch nach der Thermosflasche mit dem heißen Tee auf der Bank am Beckenrand. Aber es graupelt. Im Wasser ist es wärmer als draußen – aber nur wenn Du Dich bewegst. Also schwimmst Du weiter. Widerwillig. Bis es zumindest aufhört, zu graupeln.

    Wir sind bekloppt – aber wir machen was. Aber jetzt kommen bessere und wärmere Tage. Deine Erkältung verschwindet, die Ferien rücken näher, während der EM wird eh kaum gearbeitet, weil alle Fußball sehen. Also: Raus mit Dir. Auf’s Rad, in die Schuhe, ins Wasser.
    Und an die Tasten für’s Blog 🙂
    Toi Toi Toi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s